14th German Dam Symposium /7th ICOLD European Club Dam Symposium

Venue: Campus Weihenstephan

Location: Freising near Munich, Germany

Event Date/Time: Sep 17, 2007 End Date/Time: Sep 19, 2008
Abstract Submission Date: Nov 15, 2006
Report as Spam

Description

14. Deutsches Talsperrensymposium und 7. ICOLD European Club Dam Symposium
“Talsperren in Europa – Aufgaben und Herausforderungen“
17. bis 19.September 2007 Freising bei München, Deutschland

Talsperren sind technisch anspruchsvolle und zugleich faszinierende Bauwerke. Bei den Anlagen handelt es sich um multidisziplinär ausgerichtete Projekte, die wasserwirtschaftlichen, bautechnischen, ökonomischen und ökologischen Ansprüchen genügen müssen. Daher sind nicht nur in der jüngeren Vergangenheit nahezu alle Talsperrenbauten auch in das kritische Blickfeld einer breiteren Öffentlichkeit gerückt.
Talsperren dienen dem Ausgleich der Wasserführung, also dem Hochwasserschutz und der Niedrigwasseraufhöhung für Bewässerung und Schifffahrt. Sie sichern vielerorts die Trinkwasserversorgung und tragen mit ihren Wasserkraftanlagen zur Erzeugung regenerativer Energie bei. Viele Stauseen und ihr Umfeld werden von der Bevölkerung als Freizeit- und Erholungsgebiete genutzt.

Das Deutsche TalsperrenKomitee e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem European Club of ICOLD vom 17.-19. September 2007 in Freising bei München das 14. Deutsche Talsperrensymposium und das 7. ICOLD European Club Dam Symposium unter dem Leitthema “Talsperren in Europa – Aufgaben und Herausforderungen”.

Die Stadt Freising wurde unter anderem deshalb als Tagungsort ausgewählt, weil die Diskussion des Themenkreises „Talsperren“ auf Grund extremer Hochwasserereignisse in den letzten Jahren auch in dieser Region wieder neu aufgelebt ist. Der wissenschaftliche Austausch soll jedoch über nationale Grenzen hinaus gehen, da Themen wie Klimawandel und neue Möglichkeiten im Bereich regenerativer Energien für ein internationales Publikum relevant sind. Weiterhin werden Themen wie die Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit, Nutzen und Risiken sowie der wirtschaftliche Stellenwert von Talsperren, wasserbaulichen Anlagen und Wasserkraft im Mittelpunkt des Symposiums stehen.

Die Teilnehmer der Konferenz erwartet ein Gesellschaftsabend in einzigartiger Atmosphäre – ein kongresseigenes Oktoberfest in rustikaler original bayrischer Atmosphäre – sowie ein interessantes Rahmenprogramm mit Exkursionen zu Wasserbauanlagen im süddeutschen Raum.

Freising ist eine Wissenschaftsstadt mit markantem Profil. Neben der großen historischen Tradition des Dombergs als Ort klassischer Gelehrsamkeit steht – in Spannung hierzu und mit zukunftsweisender Dynamik – das internationale Zentrum „grüner“ Wissenschaften auf dem Weihenstephaner Berg. Außer den hiesigen Hochschulen, der Fachhochschule Weihenstephan und dem Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München, sind viele weitere Forschungs- und Bildungszentren hier ansässig.

Die bayerische Metropole München ist von Freising aus leicht zu erreichen. Dort erwarten Sie weltberühmte Sehenswürdigkeiten und Museen, ein vielfältiges Stadtleben, bayerisches Flair, beschauliche Gastwirtschaften und beste Unterhaltungsmöglichkeiten. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich auch das weltberühmte Oktoberfest, welches 3 Tage nach dem Ende des Symposiums seine Pforten öffnet.

Während der gesamten Tagung findet parallel zu den wissenschaftlichen Vorträgen eine fachbezogene Industrieausstellung statt. Hierbei werden die neuesten Entwicklungen und Produkte auf dem Gebiet „Talsperrentechnik“ vorgestellt.
Die technische Fachausstellung wird am Montag, dem 17. September 2007 eröffnet werden.

Zum 13. Deutschen Talsperrensymposium 2004 in Weimar waren Aussteller aus den verschiedenen Branchen angereist, um über Ihre Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Mit dabei waren Unternehmen aus den Bereichen Ingenieurwesen, Bautechnik, Maschinenbau, Geotechnik, Hydromechanik und Messtechnik sowie Anbieter von IT - Lösungen und Umwelttechnik.
Auch das 14. Deutsche Talsperrensymposium bietet den Unternehmen die Möglichkeit, sich und ihre Produkte vor einem internationalen Publikum aus den verschiedensten Bereichen zu präsentieren.
Mehrere Dutzend auf ihrem Fachgebiet führende Unternehmen wie Baufirmen, Ausrüster, Ingenieurbüros und Hochschulinstitute werden für die Industrieausstellung erwartet. Gesprächspartner der Aussteller werden renommierte Repräsentanten bedeutender Institutionen auf dem Talsperrensektor sein.

Ganz herzlich möchten wir interessierte Unternehmen der verschiedenen Fachbereiche einladen, ihre Dienstleistungen und Produkte dem Fachpublikum der Tagung zu präsentieren. Neben der Teilnahme an der vielfältigen Industrieausstellung besteht zudem die Möglichkeit, sich als Sponsor an dem europäischen Symposium zu beteiligen.

Weitere Informationen über Anmeldeformalitäten und Präsentationsmöglichkeiten für interessierte Aussteller sind auf der Konferenzhomepage www.conventus.de/talsperre oder direkt bei der beauftragten Kongressagentur Conventus erhältlich.

Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Jana Radoi
Markt 8
07743 Jena, Deutschland
Telefon: +49 3641 35 33 221
Telefax: +49 3641 35 33 21
talsperre@conventus.de
www.conventus.de/talsperre

Venue

Am Forum 4
Germany
MORE INFO ON THIS VENUE

Types